Erwin-Barth-Preis

Pressemitteilung vom 09.09.2013

Stadtentwicklungsstadtrat Marc Schulte verleiht im Beisein von Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann am Freitag, dem 13. September, um 17.30 Uhr auf der Bühne beim Fest der Nationen auf dem Prager Platz den Erwin-Barth-Preis. Seit 2005 vergibt das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf den Preis für das ehrenamtliche Engagement in der Grünpflege und bedankt sich damit bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihre Unterstützung und personelle wie auch finanzielle Hilfe bei der Pflege der Grünanlagen. Erwin Barth war von 1912 bis 1926 Gartendirektor von Charlottenburg und schuf in dieser Zeit viele herausragende Plätze und Parkanlagen. Preisträger sind in diesem Jahr die Initiative Bundesplatz und der Verein Family and Friends.

Marc Schulte:

“Die Initiative Bundesplatz hat durch ihr freiwilliges Engagement die Aufenthaltsqualität auf dem Bundesplatz verbessert. Auf der westlichen und östlichen Platzseite wurden Stauden gepflanzt, und der Platz wurde durch den Abriss der Klinkermauern zu den angrenzenden Platzflächen geöffnet und einsehbar. Durch den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz von bis zu 100 Vereinsmitgliedern bei den Pflege- und Wässerungsarbeiten hat sich die ehemals trostlose Platzfläche in eine blühende Parkanlage verwandelt.

Der Verein Family and Friends entstand aus nachbarschaftlichen Begegnungen im Bereich des Kinderspielplatzes Oldenburgallee im Ortsteil Westend. Seit einigen Jahren leisten die Vereinsmitglieder die Säuberungs- und Pflegearbeiten auf dem Spielplatz und Wässerungsarbeiten von Jungbäumen. Zum Kauf und zur Reparatur von Spielgeräten wurden Spenden gesammelt. Die kontinuierliche ehrenamtliche Arbeit trägt maßgeblich zum Erhalt dieses Spielplatzes bei.

Ich bedanke mich bei beiden Initiativen für ihren Einsatz und gratuliere herzlich zu der verdienten Auszeichnung.”

Im Auftrag

Metzger