Sondereinsätze gegen Leben gefährdendes Falschparken

Pressemitteilung vom 05.12.2012

Verkehrsstadtrat Marc Schulte lädt Journalistinnen und Journalisten dazu ein, an einem Sondereinsatz des Ordnungsamtes Charlottenburg-Wilmersdorf mit der Berliner Feuerwehr gegen Leben gefährdendes Falschparken in Wohngebieten am Freitag, dem 7. Dezember 2012, ab 16 Uhr teilzunehmen.
Treffpunkt ist um 16 Uhr vor der Feuerwache Rankestraße. Ein Transfer zum konkreten Einsatzgebiet wird vom Treffpunkt aus organisiert, daher werden Interessierte gebeten, sich unter Tel. 9029 14002 anzumelden.

Marc Schulte:

“Beim vierten Sondereinsatz des Ordnungsamtes Charlottenburg-Wilmersdorf wird das ordnungswidrige Parkverhalten in Straßeneinmündungen und engen Straßenabschnitten in dicht bebauten Wohngebieten im Fokus stehen. Im Falle eines Feuerwehreinsatzes sind diese Bereiche, die leider oft von Falschparkern blockiert werden, neuralgische Punkte, die das rechtzeitige Eintreffen von Rettungswagen und Löschzügen massiv behindern. Im Ernstfall kann jedoch jede Minute wichtig für die Rettung von Menschenleben sein.

Der Sondereinsatz von Verkehrsüberwachung und Berliner Feuerwehr soll Verkehrteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sensibilisieren, auch bei herrschendem hohem Parkdruck auf ein bedachtsames Parkverhalten zu achten. Ein vermeintliches „Kavaliersdelikt“ wie das Falschparken kann im Notfall Leben kosten. Die Berliner Feuerwehr unterstützt die Aktion dankenswerterweise mit einem kompletten Löschzug, bei Bedarf mit Blaulicht.”

Aus einsatztaktischen Gründen wird der genaue Einsatzort vorab nicht bekannt gegeben.

Im Auftrag

Metzger