Erwin-Barth-Preis verliehen

Pressemitteilung vom 20.09.2012

Auch in diesem Jahr wurde wieder der Erwin-Barth-Preis für ehrenamtliches Engagement in der Grünpflege verliehen. Im Rahmen des Festes der Nationen auf dem Prager Platz wurden am 14.09.2012 im Beisein von Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann und der Vorsteherin der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf, Judith Stückler, die Preise durch Bezirksstadtrat Marc Schulte an folgende Preisträger verliehen:

  • Kirsten Gorski und Daniel Becker, die auf den Sportplätzen in der Jungfernheide täglich bis zu sechs Stunden bei der Pflege der Wege- und Sportplatzflächen und der Pflanzflächen ehrenamtlich tätig sind.
  • Peter Kubick ist der „gute Geist“ des Sophie-Charlotte-Platzes. Seine fachkundige Arbeit lässt die Staudenpflanzungen und die Rasenflächen das ganze Jahr über in einem wohl gepflegten Zustand erscheinen.
  • Steffen Reiche, der für seine Mitstreiter Max Kaduk, Thomas Höhne und Jens Pawel von der evangelischen Epiphanien Gemeinde die Auszeichnung entgegennahm, hat in der Knobelsdorffstraße die Pflanzung und Pflege von Straßenbäumen übernommen.

Die Preisträgerinnen und -träger erhielten einen Ehrenamtspreis mit dem Bildnis Erwin Barths, ehemaliger Gartendirektor der Stadt Charlottenburg, der den Lietzenseepark, Savigny Platz, Schustehrus Park, Brixplatz und andere konzipiert hat.

Die Auszeichnung wurde durch die Ehrenamtskarte der Stadt Berlin und einem Blumenstrauß, überreicht von der Leiterin des FB Grünflächen, Landschaftsplanung Dagmar Elbrandt ergänzt.
Der Applaus vieler Besucherinnen und Besucher des Festes zeugt von der hohen Anerkennung der freiwilligen Arbeit und ermutigt die Preisträgerinnen und -träger weiterhin so tatkräftig den Bezirk bei der Pflege der Grünanlagen zu unterstützen.

Im Auftrag

Gottschalk