Untere Straßenverkehrsbehörde künftig Teil des Ordnungsamtes

Pressemitteilung vom 22.12.2010

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der unteren Straßenverkehrsbehörde werden auf der Grundlage eines Bezirksamtsbeschlusses zur vorgezogenen einheitlichen Ämterstruktur ab 1. Januar 2011 zum Ordnungsamt gehören.

Bezirksstadtrat Marc Schulte und Bezirksstadträtin Martina Schmiedhofer:

“Mit Beginn des Jahres wird die untere Straßenverkehrsbehörde des Bezirkes als Organisationseinheit von dem bisherigen Zuständigkeitsbereich im Umweltamt zum Ordnungsamt wechseln. Damit wird in Charlottenburg-Wilmersdorf bereits vor Beginn der neuen Wahlperiode die Vereinheitlichung der Berliner Ämterstruktur vorweggenommen. Für die Bürgerinnen und Bürger wird es leichter, wenn ihre Anliegen insgesamt im Ordnungsamt bearbeitet werden können.

Die Umweltstadträtin gibt den Stab für die bezirkliche Verkehrszuständigkeit an den Stadtrat für Wirtschaft und Ordnungsangelegenheiten weiter. Damit wird die Voraussetzung für die Bündelung von Kernkompetenzen in einem Amt geschaffen.”

An der bisherigen Erreichbarkeit der unteren Straßenverkehrsbehörde ändert sich zunächst nichts. Die Vorbereitungen für die räumliche und sachliche Integration der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter laufen und werden innerhalb des 1. Quartals 2011 abgeschlossen sein.