Oh du schreckliche...! –Kriminacht und Adventsbasar

Pressemitteilung vom 26.11.2010

Die Gleichstellungsbeauftragte Christine Rabe lädt ein zu einer weihnachtlichen Kriminacht am Freitag, dem 3.12.2010, um 19.00 Uhr im Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf UCW (4. Etage, Konferenzraum). Bereits um 16.00 Uhr beginnt in der 1. Etage ein Adventsbasar.
Eintritt: 5.- EUR.
Bitte anmelden unter Tel 902912690.
Eigentlich sollte es in der Weihnachtszeit harmonisch zugehen, aber bei den Mörderischen Schwestern Barbara Ahrens, Gitta Mikati, Heidi Ramlow und Susanne Rüster wird es schmerzhaft schaurig durch tödliche Illusion. Durch den Abend führt Barbara Brecht-Hadraschek.
Susanne Rüster liest “Kreuze im Kaffeesatz” aus “Schneeflöckchen, Mordsglöckchen”: Maria, eine junge Frau mit rumänischem Migrationshintergrund und kleinkrimineller Vergangenheit will ehrlich werden. Der Beginn ihres neuen Gewerbes als Kaffeesatz-Wahrsagerin auf dem Weihnachtsmarkt Charlottenburg wird abrupt gestört durch eine Leiche auf dem Orientteppich ihrer Schwester Sandra.
Gitta Mikati liest “Alt Tegel, Endstation!” aus “Böser die Glocken nie klingen”: Madeleine schenkt sich einen Mann zu Weihnachten. Doch der will nicht bei ihr bleiben. Da können nur Atropa Belladona und ihre Schwester Lisa helfen. Aber in welcher Reihenfolge?
Barbara Ahrens liest “Blonder Emir” aus der Anthologie “Still und starr ruht die Spree”: Ein Langzeitarbeitsloser macht durch Brandanschläge auf seine Lage aufmerksam – im Weihnachtsmannkostüm. Eine Berliner Kommissarin glaubt, dass der Täter ihr Ex ist, den sie noch immer liebt.
Heidi Ramlow liest “Punsch mit Schuss” aus “Schneeflöckchen, Mordsglöckchen”: Senta verlässt die brennende Wohnung ihrer Mutter. Mücke hört einen Schuss und verfolgt Senta, als diese ans Spreeufer geht. Sie entreißt ihr die Pistole und will sie erpressen. Die Zufallsbekanntschaft endet abrupt auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Charlottenburger Schloss.

Im Auftrag

Metzger