Richtfest für neue Eissporthalle

Pressemitteilung vom 18.11.2010

Am Freitag, dem 26. November 2010, um 11.00 Uhr werden Bausstadtrat Klaus-Dieter Gröhler und Reinhard Naumann, Bezirksstadtrat für Jugend, Familie, Schule und Sport gemeinsam mit dem Staatssekretär für Sport, Thomas Härtel, das Richtfest für die neue Eissporthalle feiern. Auf der ehemaligen Parkplatzfläche P 09 an der Glockenturmstraße 14, 14053 Berlin errichtet der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf im Rahmen der Investitionsplanung eine neue Eissporthalle mit einer zusätzlich überdachten Eissportfläche.

Bezirksstadtrat Klaus-Dieter Gröhler:

“Nach dem ersten Spatenstich am 2.12.2009 kann nunmehr das Richtfest gefeiert werden. Die Eissporthalle wird aus einer allseitig umschlossenen Halle mit Plätzen für ca. 1.000 Zuschauer (Sitz- und Stehplätze) und einer überdachten aber 3-seitig offenen Halle, mit jeweils einer wettkampfgerechten Standardeisfläche von 60 m x 30 m bestehen.”

Bezirksstadtrat Reinhard Naumann:

“Ich freue mich, dass das bevorstehende Richtfest ein weiteres Signal für alle ist, die darauf warten, endlich an neuer Wirkungsstätte ihrer sportlichen Berufung, dem Eissport nachkommen zu können. Denn es waren die zahlreichen Eissportlerinnen und Eissportler in dieser Stadt, die nach dem Abriss der Eissporthalle an der Jafféstraße und der Stilllegung der Ersatz-Eissporthalle, der Deutschlandhalle, nicht müde waren, einen zwingend notwendigen Eissporthallenersatz einzufordern. Voller Ungeduld warten die Sportlerinnen und Sportler nun seit dem ersten Spatenstich auf dem ehemaligen Parkplatz P O9 in der Glockenturmstraße, auf die Fertigstellung dieser neuen, zweiflächigen Eissporthalle. Wir drücken alle die Daumen, dass wir im Spätsommer des nächsten Jahres den Hallenbetrieb aufnehmen können, damit für alle Eissportaktiven dann wieder bessere Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten in Berlin zur Verfügung stehen werden.”