Begrüßung der Staatsoper in Charlottenburg-Wilmersdorf

Pressemitteilung vom 13.09.2010

Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen begrüßt am Sonntag, dem 19.9.2010, um 17.45 Uhr an der Gotzkowskybrücke an der Bezirksgrenze von Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf gemeinsam mit der Intendantin der Deutschen Oper Berlin, Kirsten Harms, den Intendanten der Staatsoper im Schiller Theater, Jürgen Flimm, Generalmusikdirektor Daniel Barenboim und die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schiffspassage in Charlottenburg-Wilmersdorf.

Monika Thiemen:

“Am 19. September zieht die Staatsoper spektakulär und theatralisch wie es sich für eine solche Bühne gehört per Schiff über die Spree ins Schiller-Theater um und feiert dort ein großes Eröffnungsfest, wo sie während der Zeit der Sanierung ihres eigenen Opernhauses residieren wird. Der neue Intendant Jürgen Flimm hat angekündigt, dass die Zeit im Schiller-Theater kein Provisorium für die Staatsoper werden soll, sondern eine glänzende Zeit für große Oper in einem traditionsreichen Haus. Voraussichtlich mehr als drei Jahre lang werden an der Bismarckstraße in unmittelbarer Nachbarschaft mit der Deutschen Oper Berlin und der Staatsoper zwei der berühmtesten Opernhäuser der Welt in künstlerischem Wettstreit das Publikum begeistern. Für das Schiller-Theater, für die Deutsche Oper Berlin, für die City West und für unseren Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist das eine große Chance, wieder stärker als in den letzten Jahren als eines der großen kulturellen Zentren Berlins wahrgenommen zu werden. Ich begrüße die Staatsoper herzlich im Schiller-Theater und wünsche ihr viel Erfolg. Und ich hoffe sehr, dass sich aus diesem Erfolg für das Schiller-Theater auch eine Perspektive für die Zeit danach ergibt.”

Information:
Staatsoper im Schiller Theater, Tel 3020354271, www.staatsoper-berlin.de

Im Auftrag

Metzger