Personen suchen

Frieda Wunderlich (1884–1965)

Die Wirtschaftsprofessorin Frieda Wunderlich war in den frühen 1930er-Jahren auch als Abgeordnete für die linksliberale Deutsche Staatspartei im Preußischen Landtag tätig. Sie arbeitete insbesondere zu Themen wie Sozialpolitik und Frauenarbeit. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 wurde sie als Jüdin vorzeitig in den Ruhestand versetzt. Noch im selben Jahr wurde sie auf einen Lehrstuhl für Soziologie in New York berufen, wo sie bis 1954 lehrte.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    ehem. Preußischer Landtag
    Niederkirchnerstraße 5
    10117 Berlin

Person auf der Karte