Personen suchen

Kurt Weill (1900–1950)

Kurt Weill© BArch, Bild 146-2005-0119/ o. Ang.

Bekannt wurde der Komponist Kurt Weill durch seine Musik zu Bertolt Brechts „Dreigroschenoper“, die 1928 im Berliner Theater am Schiffbauerdamm uraufgeführt wurde. Sein unverkennbarer Stil mischte Elemente zeitgenössischer Musik mit Jazz und Chanson. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten als Jude verfolgt, floh Weill 1933 nach Paris und 1935 weiter in die USA, wo er, inzwischen amerikanischer Staatsbürger, am Broadway große Erfolge feierte.

Öffnet den Link in einem neuen FensterDiese Biografie ist Teil der Open-Air-Porträtausstellung

 

 

 

Literatur:

David Farneth, Elmar Juchem/David Stein (Hg.), Kurt Weill. Ein Leben in Bildern und Domumenten,  Berlin 2000.
Jürgen Schebera (Hg.), Weill. Eine Biographie in Texten, Bildern und Dokumenten, Mainz 1990.
Joseph A. Kruse (Hg.), Vom Kurfürstendamm zum Broadway. Kurt Weill (1900-1950), Düsseldorf 1990.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    Theater am Schiffbauerdamm
    Bertolt-Brecht-Platz 1
    10117 Berlin

Person auf der Karte