Personen suchen

Rosa Valetti (1887–1937)

Rosa Valetti gilt als eine der wichtigsten Frauen in der Geschichte des Kabaretts – wer im Berlin der 1920er-Jahre „Kabarett“ sagte, meinte nicht selten Valetti und ihre Bühnen. Sie reüssierte aber auch als Schauspielerin, wie in der Uraufführung von Bertolt Brechts „Dreigroschenoper“ (1928) oder dem Film „Der blaue Engel“ (1930). 1933 verließ sie Deutschland und ging nach Österreich, wo sie weiterhin auftrat; 1936 gastierte sie in Palästina. Ein Jahr später starb sie in Wien.

Öffnet den Link in einem neuen FensterDiese Biografie ist Teil der Open-Air-Porträtausstellung

 

 

Literatur:

Moritz van Dülmen/Wolf Kühnelt/Bjoern Weigel (Hg.), Zerstörte Vielfalt/Diversity Destroyed. Berlin 1933-1938-1945. Eine Stadt erinnert sich/A City Remembers, Berlin 2013, S.125.
Kay Weniger, Es wird im Leben dir mehr genommen als gegeben …. Lexikon der aus Deutschland und Österreich emigrierten Filmschaffenden 1933 bis 1945, Hamburg 2011.
Klaus Völker, Rosa Valetti, in: Uta Berg-Ganschow/Wolfgang Jacobsen (Hg.), ...Film...Stadt...Kino...Berlin..., Berlin 1987, S. 78/79.

zurück zur Übersicht

Weitere Bilder

Rosa Valetti, 1925© David Friedmann

Diese Zeichnung von David Friedmann wurde freundlicherweise bereit gestellt von Miriam Friedmann Morris. Mehr zu David Friedmann finden Sie hier.

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    Theater am Schiffbauerdamm
    Bertolt-Brecht-Platz 1
    10117 Berlin

Person auf der Karte