Personen suchen

Celia Treitel (1925–)

Celia Treitel, um 1941© privat

1939 floh Celia Treitel mit ihren Eltern aus Berlin nach London. Nach Kriegsende folgte sie einem Freiwilligen-Aufruf der US-Streitkräfte. Als Sekretärin und Übersetzerin wurde sie in die US-Zone nach Deutschland geschickt, wo sie für die Zensurbehörde der Besatzungsmacht arbeitete, die ehemalige Nazi-Größen aufspüren und die Stimmungslage der deutschen Bevölkerung erkunden sollte. 1950 kehrte sie nach London zurück, wo sie bis heute lebt.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt vom Alliierten Museum

zurück zur Übersicht