Personen suchen

Ernst Toller (1893–1939)

Der Schriftsteller Ernst Toller war als Dramatiker und Revolutionär ein Mann des Wortes und der Tat. In der kurzlebigen sozialistischen Münchner Räterepublik 1919 spielte er eine entscheidende Rolle. In der Folge entstanden die wichtigsten seiner expressionistischen Theaterstücke. Obwohl seit 1932 außer Landes, blieb er für die Nationalsozialisten ein rotes Tuch – 1933 wurde er ausgebürgert, seine Bücher wurden verbrannt. 1939 erhängte er sich in New York.

Öffnet den Link in einem neuen FensterDiese Biografie ist Teil der Open-Air-Porträtausstellung

zurück zur Übersicht

Weitere Bilder

Ernst Toller, 1927© David Friedmann

Diese Zeichnung von David Friedmann wurde freundlicherweise bereit gestellt von Miriam Friedmann Morris. Mehr zu David Friedmann finden Sie hier.

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    ehem. Neues Schauspielhaus
    Nollendorfplatz 5
    10777 Berlin

Person auf der Karte