Personen suchen

Hanna Solf (1887–1954)

Hanna Solf gehörte als Mitbegründerin des „Solf-Kreises“ zum Widerstand gegen das NS-Regime. Bereits in den 1920er-Jahren nahm sie an Sitzungen des freiheitlich-humanistischen „SeSiSo-Clubs“ teil, die unter dem Vorsitz ihres Ehemannes Wilhelm im Hotel Kaiserhof abgehalten wurden. 1944 wurde Solf verhaftet und in mehrere Konzentrationslager verschleppt, wo sie verhört und gefoltert wurde. Im Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher in Nürnberg sagte sie als Zeugin aus.

Öffnet den Link in einem neuen FensterDiese Biografie ist Teil der Stadtmarkierungen

 

Literatur:

Irmgard von der Lühe, Eine Frau im Widerstand. Elisabeth von Thadden und das Dritte Reich, Freiburg 1980.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    ehem. Hotel Kaiserhof
    Mohrenstraße 1
    10117 Berlin

Person auf der Karte