Personen suchen

Alfred Silberstein (1927–2009)

Alfred Silberstein wohnte mit seiner Schwester und seinen Eltern in Steglitz. Er musste Zwangsarbeit im Garten und in der Küche des Gästehauses des Sicherheitsdienstes Am Großen Wannsee 56/58 leisten. 1943 wurden alle Familienmitglieder deportiert. Alfred und seine Schwester überlebten Auschwitz, ihre Eltern wurden dort ermordet. 1945 gelang Alfred die Flucht aus einem Konzentrationslager in Thüringen. Er wanderte 1948 nach Neuseeland aus und traf dort seine Schwester wieder.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt vom Haus der Wannsee-Konferenz

zurück zur Übersicht