Personen suchen

Herbert Schwalbe (1899–1963)

Herbert Schwalbe© Jüdisches Museum Berlin/n.n.

Als Gymnasiast meldete sich Herbert Schwalbe 1917 als Kriegsfreiwilliger und wurde an der Front schwer verwundet. Nach dem Krieg studierte er Zahnmedizin und eröffnete 1926 eine eigene Praxis in der Schlesischen Straße 29/30. 1933 emigrierte er ohne seine Familie nach Persien, wo er als Zahnarzt weiter praktizieren konnte. Drei Jahre später ging er nach Palästina und wanderte schließlich 1938 in die USA aus, seine Frau und Kinder folgten ihm ein Jahr später.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt vom Jüdischen Museum Berlin

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    ehem. Zahnarztpraxis
    Schlesische Straße 29/30
    10997 Berlin

Person auf der Karte