Personen suchen

August Rinaldi (1883–?)

Der Filmarchitekt August Rinaldi war zwischen 1910 und 1932 bei 50 Unterhaltungsfilmen als künstlerischer Leiter beschäftigt. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde Rinaldi als „Volljude“ entlassen und konnte in seinem Beruf nicht weiterarbeiten. Nach 1939 verläuft sich seine Spur – wahrscheinlich ereilte Rinaldi in den Vernichtungslagern ein ähnlicher Tod wie die Protagonisten in dem 1929 von ihm künstlerisch betreuten Film „Giftgas“.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    ehem. UFA-Gelände
    Viktoriastraße 10-18
    12105 Berlin

Person auf der Karte