Personen suchen

Max Reinhardt (1873–1943)

Als Regisseur wurde er bereits 1903 gefeiert – der gebürtige Österreicher Max Reinhardt, der 1894 nach Berlin kam, zunächst als Schauspieler tätig war und schließlich 1906 das Deutsche Theater kaufte. Über 25 Jahre blieb Reinhardt der künstlerisch wegweisende Regisseur des deutschsprachigen Theaters. Nach dem Reichstagsbrand floh er nach Österreich und von dort 1937 in die USA, wo er nicht an seine Berliner Erfolge anknüpfen konnte und 1943 starb.

Diese Biografie ist Teil der Open-Air-Porträtausstellung

Diese Biografie ist Teil der Stadtmarkierungen

 

Literatur:

Leonhard M. Fiedler, Max Reinhardt. Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten, Reinbek 1994.
Heinrich Huesmann, Welttheater Reinhardt. Bauten, Spielstätten, Inszenierungen, München 1983.
Peter W. Marx, Max Reinhardt. Vom bürgerlichen Theater zur metropolitanen Kultur, Tübingen 2006.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    Deutsches Theater
    Reinhardtstraße 27a-31
    10117 Berlin

Person auf der Karte