Personen suchen

Walter Reed (1924–)

Walter Reed, 1943© privat

Walter Reed wurde während der Novemberpogrome am 9. November 1938 bei Würzburg verhaftet. Er floh mit einem Kindertransport nach Belgien und über Südfrankreich weiter nach New York. Er verschleierte seine jüdische Herkunft, wurde in die US-Armee eingezogen und 1944 nach Europa entsandt, wo er an der Westfront deutsche Kriegsgefangene und Zivilisten verhörte. 1945–46 hatte er einen Entnazifizierungsauftrag in Hessen und kehrte danach in die USA zurück. Im Alter machte er seine deutsch-jüdische Lebensgeschichte öffentlich; Reed lebt heute bei Chicago.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt vom Alliierten Museum

zurück zur Übersicht