Personen suchen

Georg Netzband (1900–1984)

Der Absolvent der Staatlichen Kunstschule Berlin Georg Netzband arbeitete während der Weimarer Republik an einer Reform des Zeichen- und Werkunterrichts. In den Augen der nationalsozialistischen Kulturbürokratie „politisch unzuverlässig", wurde er mehrfach zur Gestapo geladen und bekam unerwartet Hausbesuch der Zensurbehörden. Ab 1936 erhielt er Ausstellungsverbot – und malte heimlich weiter an seinen visionären Warnungen vor Terror und Krieg.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt vom Stadtmuseum Berlin

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    Schulfarm Scharfenberg
    Insel Scharfenberg 4
    13505 Berlin

Person auf der Karte