Personen suchen

Estella Meyer (1870–1942)

In der Kaiserzeit gehörten Estella Meyer und ihr Ehemann, der Literaturwissenschaftler und Kunstsammler Richard Meyer, als charmante Gastgeber literarischer Salons zum Berliner Gesellschaftsleben. Nach dem frühen Tod ihres Ehemannes und zweier Söhne wurde Estella Meyer schwermütig und ließ sich in einem Berliner Sanatorium aufnehmen. Das NS-Regime raubte ihr den gesamten Familienbesitz. 1942 wurde sie Opfer der NS-Krankenmorde.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt von Anette Hinz-Wessels, Charité

zurück zur Übersicht

Diese Biografie ist Teil des Projektes

Charité Institut für Geschichte der Medizin
Doppelt stigmatisiert

Berlinbezug

  • Wohnung
    Potsdamer Chaussee 69
    14129 Berlin

Person auf der Karte