Personen suchen

Peter Lorre (1904–1964)

Der Schauspieler Peter Lorre hatte 1929 seinen Durchbruch in Marieluise Fleißers Stück „Pioniere in Ingolstadt“ im Berliner Theater am Schiffbauerdamm. 1931 war Lorre Darsteller des Galy Gay in Brechts „Mann ist Mann“, zudem spielte er die Titelrolle des psychopathischen Kindermörders in Fritz Langs Erfolgsfilm „M - Eine Stadt sucht einen Mörder“. Lorre war auch im Berliner Kabarett der Komiker zu sehen. 1933 floh er über Wien und Paris nach London und emigrierte 1934 in die USA.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt vom Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    Volksbühne
    Linienstraße 227
    10178 Berlin

Person auf der Karte