Personen suchen

Anton Kuh (1890–1941)

Der gebürtige Wiener Journalist und Literat Anton Kuh war für seinen brillanten Stil und seinen respektlosen Witz bekannt. Seit Mitte der 1920er-Jahre in Berlin, schrieb er für angesehene Zeitungen und Zeitschriften wie die Weltbühne. Doch nicht nur als Autor treffender, gegen den Nationalsozialismus gerichteter Texte machte er sich einen Namen, sondern auch als Anekdotenerzähler und Redner. 1938 floh Kuh nach Prag und kurz darauf in die USA, wo er 1941 starb. 

Diese Biografie ist Teil der Open-Air-Porträtausstellung

 

Literatur:

Oliver Bentz, Anton Kuh. Ein Hirnzigeuner von lukianischem Geblüt, Wien/Speyer 2010.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    ehem. Redaktionsräume "Die Weltbühne"
    Kantstraße 152
    10623 Berlin

Person auf der Karte