Personen suchen

Leopold Jessner (1878–1945)

© David Friedmann

„Wilhelm Tell“ hieß die meistdiskutierte Inszenierung des Jahres 1919, Leopold Jessner war ihr Regisseur. Seine expressionistische Bühnenregie, die Förderung zeitgenössischer Stücke und Autoren und sein Engagement im Centralverein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens zogen den Hass der Nationalsozialisten auf sich. Der ehemalige Intendant des Berliner Schauspielhauses wurde 1934 in die Emigration gezwungen, wo ihm größerer Erfolg verwehrt blieb. Er starb 1945 in Hollywood.

Diese Biografie ist Teil der Open-Air-Porträtausstellung


Diese Zeichnung von David Friedmann wurde freundlicherweise bereit gestellt von Miriam Friedmann Morris. Mehr zu David Friedmann finden Sie hier.

 

Literatur:

Matthias Heilmann, Leopold Jessner – Intendant der Republik. Der Weg eines deutsch-jüdischen Regisseurs aus Ostpreußen, München 2005.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    ehem. Staatstheater
    Gendarmenmarkt 2
    10117 Berlin

Person auf der Karte