Personen suchen

Hildegard Jadamowitz (1916–1942)

Die 1916 in Berlin geborene Hildegard Jadamowitz gehörte der Gruppe um Herbert Baum an. Sie beteiligte sich am Brandanschlag auf die Propaganda-Ausstellung „Das Sowjetparadies“ im Berliner Lustgarten am 18. Mai 1942. Wenige Tage später wurde Hildegard Jadamowitz festgenommen, am 16. Juli 1942 zum Tode verurteilt und am 18. August 1942 in Berlin-Plötzensee ermordet.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Diese Biografie ist Teil der Stadtmarkierungen

 

Literatur:

Hanna Elling, Frauen im Deutschen Widerstand 1933-1945, Frankfurt a. M. 1981, S. 110–113.

Regina Scheer, Im Schatten der Sterne. Eine jüdische Widerstandsgruppe, Berlin 2004.

Konrad Kwiet/Helmut Eschwege, Die Herbert-Baum-Gruppe, in: Arno Lustiger, Zum Kampf auf Leben und Tod! Vom Widerstand der Juden 1933-1945, Köln 1994, S. 56ff.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Gedenkstein
    Lustgarten
    10178 Berlin

Person auf der Karte