Personen suchen

Martha Jacob (1911–1976)

Die Leichtathletin Martha Jacob trainierte im Berliner Sportclub, im SC Charlottenburg und im jüdischen Verein Bar Kochba-Hakoah. 1931 als Trainerin britischer Leichtathletinnen für die Olympischen Spiele 1932 engagiert, floh sie im April 1933, kehrte aber zur Teilnahme an jüdischen Sportfesten in Deutschland zurück. 1935 startete sie für den deutschen Kreis des Makkabi-Weltverbands bei der Makkabiade in Tel Aviv. Nach einem Verhör in Berlin emigrierte sie 1936 nach Südafrika.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt von Ralf Schäfer

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    Mommsenstadion
    Waldschulallee 34-42
    14055 Berlin

Person auf der Karte