Personen suchen

Max Herrmann-Neiße (1886–1941)

Der Schriftsteller und zuweilen als Kabarettist auftretende Max Herrmann-Neiße gehörte in den Ende der 1920er-Jahre zu den bekanntesten Literaten in Berlin. Kurz nach Machtantritt der Nationalsozialisten emigrierte der in politisch linken Kreisen verkehrende, bereits äußerlich nicht dem NS-Ideal entsprechende kleinwüchsige Herrmann-Neiße nach London, wo er zu den Mitbegründern des Exil-P.E.N.-Clubs gehörte. Bis zu seinem Tod 1941 blieb er schriftstellerisch produktiv.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wohnung
    Kurfürstendamm 215
    10719 Berlin

Person auf der Karte