Personen suchen

Hanno Günther (1921–1942)

Im Juli 1941 verhaftete die Gestapo den 20-jährigen Bäckergesellen Hanno Günther wegen Beteiligung an einer illegalen Widerstandsgruppe und Aufruf zur Sabotage. Neben einem sozialistischen Elternhaus waren es vor allem die prägenden Erfahrungen in der weltlichen, reformpädagogischen Neuköllner Rütli-Schule, die ihn in seiner humanistischen Grundhaltung stärkten. Für sein mutiges Engagement büßte er mit seinem Leben.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt vom Humanistischen Verband Deutschlands, LV Berlin-Brandenburg

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    ehem. Rütli-Oberschule
    Rütlistraße 41-45
    12045 Berlin

Person auf der Karte