Personen suchen

Heinrich Grüber (1891–1975)

Heinrich Grüber in Weimar, 1954© BArch, Bild 183-26539-0001/Wlocka/CC-BY-SA

Heinrich Grüber, seit 1934 evangelischer Pfarrer von Kaulsdorf, gründete im September 1938 im Auftrag der Bekennenden Kirche das „Büro Grüber“, mit dessen Hilfe 1.700 bis 2.000 evangelische Christen jüdischer Herkunft emigrieren konnten. Wegen eines geplanten Protestes gegen eine Internierung von Juden wurde Grüber im Dezember 1940 verhaftet und war bis Juni 1943 in den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Dachau inhaftiert. 1970 wurde er Ehrenbürger von Berlin.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt vom Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    Dorfkirche Kaulsdorf
    Dorfstraße 10
    12621 Berlin

Person auf der Karte