Personen suchen

Werner Feilchenfeld (1895–1985)

Der jüdische Steuerexperte und Syndikus Werner Feilchenfeld wurde vom Präsidenten der Industrie- und Handelskammer Berlin Ende März 1933 entlassen. Er emigrierte nach Palästina, wo er ab 1935 die komplizierten „Ringtauschaktionen“ leitete. Diese sind unter dem Namen ‚Haavara-Transfer‘ in die Geschichte eingegangen, weil mit ihrer Hilfe Tausende Juden aus Deutschland nach Palästina auswandern konnten. Ab 1948 wurde Feilchenfeld zu einem wichtigen Wirtschaftsberater des Staates Israel.

Diese Biografie wurde freundlicherweise bereit gestellt von Christoph Kreutzmüller

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    ehem. Berliner Handelskammer
    Dorotheenstraße 26
    10117 Berlin

Person auf der Karte