Personen suchen

Albert Einstein (1879–1955)

Seine Relativitätstheorie machte den charismatischen Physiker und Nobelpreisträger Albert Einstein weltberühmt. Er war Pazifist, setzte sich für die Völkerverständigung ein, engagierte sich gegen Antisemitismus und für Menschenrechte und unterzeichnete 1932 den „Dringenden Appell“ für ein Linksbündnis gegen die Nationalsozialisten. 1932 in den USA, kehrte er 1933 nicht mehr zurück. Seine Schriften wurden am 10. Mai 1933 öffentlich verbrannt.

Diese Biografie ist Teil der Open-Air-Porträtausstellung

 

 

 

Literatur:

Jürgen Neffe, Einstein. Eine Biographie, Reinbek bei Hamburg 2005.

Thomas Bührke, Albert Einstein, München 2004.

Ze'ev Rosenkranz, Albert Einstein – privat und ganz persönlich, Bern 2005.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    ehem. Friedrich-Wilhelms-Universität
    Unter den Linden 6
    10117 Berlin

Person auf der Karte