Personen suchen

Elisabeth Bergner (1897–1986)

Elisabeth Bergner im Film "Fräulein Julie" (1924)© bpk

Die weltberühmte Schauspielerin Elisabeth Bergner hatte ihren Durchbruch 1922 in Berlin; als femme fatale feierte sie auch im Film Erfolge. 1933 blieb Bergner nach Dreharbeiten in England. Sie setzte ihre Schauspielkarriere fort, 1940 ging sie mit ihrem Ehemann, dem in Deutschland ebenfalls als Juden verfolgten Regisseur Paul Czinner, nach Hollywood. Nach 1945 kehrte sie nach Deutschland zurück, zog jedoch 1951 wieder nach England, wo sie bis ins hohe Alter aktiv blieb.

Diese Biografie ist Teil der Open-Air-Porträtausstellung

 

 

Literatur:

Elisabeth Bergner, „Bewundert viel und viel gescholten ...“ Elisabeth Bergners unordentliche Erinnerungen, München 1978.

Margret Heymann, Elisabeth Bergner – mehr als eine Schauspielerin, Berlin 2008.

zurück zur Übersicht

Berlinbezug

  • Wirkungsstätte
    Deutsches Theater
    Reinhardtstraße 27a-31
    10117 Berlin

Person auf der Karte